Der Irish Wolfhound

Die in Irland ansässigen Kelten züchteten bereits vor 2000 Jahren einen großen, vermutlich rauhaarigen Hund für die Jagd. Über Jahrhunderte dienten diese auffälligen Hunde als wertvolles Geschenk für Herrenhäuser des europäischen Kontinents, ja sogar bis nach Persien und Indien.

Der Irische Wolfshund fällt durch seineaußerordentliche Größe und seine Urtümlichkeit auf. Hündinnen sind ca. 80 cm groß, Rüden können über 90 cm Schulterhöhe erreichen. Trotz seiner mächtigen Erscheinung mit einem Mindestgewicht von 54 kg bei Rüden gehört der Irische Wolfshund zu den Windhunden
Seine Bewegungen sind kraftvoll aufgrund der starken Muskulatur, aber trotzdem leichtfüßig und lebhaft. Er darf nicht plump und schwerfällig wirken.

Um einen gesunden irischen Wolfshund zu erhalten, muß die Aufzucht bei einem Wachstum von ca. 9 cm pro Monat und einer Gewichtszunahme von bis zu 10 kg pro Monat sehr sorgfältig und gewissenhaft sein. 
Hierbei ist nicht nur das richtige Futter wichtig, sondern auch ein auf den Hund abgestimmter Bewegungsumfang. So gigantisch und achtungsgebietend der Wolfshund einem gegenübersteht, so sanft und lieb ist sein Charakter.

Als echter Gentleman bellt er nicht unnötig. Er ist ruhig, anpassungsfähig, duldsam und liebenswürdig. Die treffenste Charakterbeschreibung kommt aus dem englischen “Gentle Giant”“Sanfter Riese”.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden